Deine Ausbildung zum Stärkencoach. Early Bird Angebot: Bis zum 15. November.

Folge 36 Stefanie Voss

Was wir von Piraten über Führung lernen können

Folge 36: Was wir von Piraten über Führung lernen können, Interview mit Stefanie Voss

„Bist du Pirat oder Beute?“  fragt Stefanie Voss.
Stefanie ist key note speaker, Leadership & Team Coach und Weltumseglerin.

Leadership, Souveränität, Wagemut und Entscheidungsklarheit – das sind ihre Themen.

Als gebürtige Rheinländerin mag es Stefanie Voss auf Menschen zuzugehen und in Kontakt zu kommen. Sie schätzt das Unkonventionelle und hinterfragt auch mal gerne den Status Quo. Als Crewmitglied auf einer Segelyacht hat sie die Welt umsegelt und dabei viel über sich und andere Menschen gelernt. 

Schon mit 31 Jahren wurde sie Abteilungsleiterin in einem DAX-Konzern, hat in Europe, USA und Lateinamerika gelebt. Seit 2009 ist sie selbständig. 

Unter dem Motto „business mind meets pirate soul” fordert sie uns auf, in der Führung und Selbstführung von den Piraten zu lernen. 

Was das im Einzelnen bedeutet und warum wir als Führungskraft uns auch mal fragen sollten, ob unsere Mitarbeitenden uns wählen würden, das bespreche ich mit Stefanie in dieser Folge.

Stefanie weist darauf hin, dass in der aktuellen VUCA-Welt Konformität kein Erfolgsrezept sei. Besser sei es, den Status Quo beherzt zu hinterfragen und auch mal Rebell zu sein. 

In Coachings empfiehlt Stefanie die sog. „Piratenfrage der Führung“, nämlich „Würden meine Mitarbeitenden mich wählen?“ 

Was viele nicht wissen, Piraten haben ihre Anführer gewählt. 

Stell dir also mal die Frage: Würden deine Mitarbeiter dich als Führungskraft wählen?

Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht?

Die Gedanken hierzu können sehr aufschlussreich sein. 

Stefanies Überzeugung nach braucht gute Führung drei Komponenten:
einen wertschätzenden Umgang auf Augenhöhe, ein faires Miteinander und Menschlichkeit. 

Sie empfiehlt, sich immer mal Feedback von den Mitarbeitenden zu holen. Am besten in einem professionell moderierten Prozess. Denn nur so kann sichergestellt werden, dass das Feedback möglichst konkret und verhaltensorientiert ist. So wird der Veränderungserfolg auch messbar und Vertrauen wieder aufgebaut. 

Zur Frage „Pirat oder Beute?“ erläutert uns Stefanie, dass Piraten sich damals bewusst für ein zwar lebensgefährliches, dafür aber selbstbestimmtes Leben entschieden haben. Für Stefanie ist das ein Sinnbild für das Ziel, das eigene Leben fest in der eigenen Hand zu haben. Also „Leader on my ship“ zu sein. 

Sie fordert uns auf, Eigenverantwortung zu übernehmen und bewusst in die Selbstführung zu gehen. Selbstreflexion ist ihrer Ansicht nach ein wichtiger Schlüssel dafür. 

Stefanie Voss ist sehr aktiv in den sozialen Medien und veröffentlicht regelmäßig kleine Impulse in ihrem youtube-Kanal.

Mehr findest du unter Stefanie Voss 

Das könnte dich auch interessieren